Immobilienfonds ImmoChance Deutschland 8 schüttet 5,5 % aus

Geposted von Walter Feil am

Der Immobilienfonds „ImmoChance Deutschland 9 Renovation Plus“ wird die nächsten Tage für das Geschäftsjahr 2019 planmäßig eine Ausschüttung von 5,5 % auf das Beteiligungskapital leisten, wie die Fondsverwaltung heute bekanntgab.

Der Fonds, der auf renovierungsbedürftige Wohnimmobilien fokussiert ist, wurde im Jahr 2017 aufgelegt und schloss zum 31. Mai 2018 mit einem Eigenkapital von knapp 85 Mio Euro. Die Objektübersicht vom April 2020 zeigt, dass dieses Investitionskonzept (Kauf und anschließende Renovierung, Flächenerweiterung und Neuvermietung vorher leerstehender Flächen) zu einer sehr attraktiven Mietrendite führt. An den meisten Standorten führt das Verhältnis zwischen Mieteinnahmen und Gesamtaufwand zu Renditen von über sechseinhalb Prozent. Für einige Objekte liegt die erwartete Rendite zum Teil deutlich über siebeneinhalb Prozent.

Stabile Einnahmen mit Inflationsschutz

Wie bei derartigen Investments seit Jahren immer wieder bestätigt, liefern Mehrfamilienhäuser für wohnwirtschaftliche Nutzung stabile Erträge. Nicht umsonst nannte man solche Mehrfamilienhäuser früher auch „Zinshäuser“. Damit zog man den Vergleich zu Anleihen von Schuldnern bester Bonität, mit denen man (früher einmal, jetzt nicht mehr …) sichere und stabile Zinserträge erzielen konnte.

Im Gegensatz zu Anleihen, die über die gesamte Laufzeit einen festgelegten Zinsertrag lieferten, bieten Immobilien einen zusätzlichen Inflationsschutz. Sollte sich eine hohe Inflationsrate entwickeln, werden auf Sicht auch die Mieten angepasst.

Veräußerungsgewinn als Sahnehäubchen obendrauf

Diese Art von Investments bietet zusätzlich die Chance auf einen guten Veräußerungsgewinn, wenn der Immobilienbestand nach Ablauf der geplanten Haltedauer veräußert wird. Die bisher in diesem Marktsegment abgeschlossenen Transaktionen wurden sämtlich mit einem zusätzlichen Gewinn für die Anleger abgeschlossen. Der Anlagenotstand von institutionellen Anlegern, die durch die massiven Zinsreduktionen im Anleihemarkt ihre wichtigste Ertragsquelle verloren haben, führt zu sehr hoher Nachfrage von gepflegten, durchsanierten Immobilienpaketen.

 

 

Walter Feil