Wie CaixinOnline heute berichtet, wurde Xu Minjie von der Partei ausgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft soll nun in Zusammenhang mit den massiven Korruptionsvorwürfen gegen ihn ermitteln.

Damit setzt die politische Führung in China ein weiteres Zeichen bei der Bekämpfung der Korruption. Xu Minjie war vor seinem Fall immerhin der fünftmächtigste Mann in der Führungsmannschaft von COSCO. Im Gegensatz zu früheren Anti-Korruptions-Kampagnen zögert Parteichef Xi Jinping nicht, auch prominente Mitglieder der Partei in ihre Schranken zu verweisen. Wie ich auf meiner China-Reise Ende Mai in zahlreichen Gesprächen mit Unternehmern und Funktionsträgern feststellen konnte, ist die Eindämmung der Korruption in China seit Amtsantritt der derzeitigen politischen Führung in China ganz hoch aufgehängt. Dies lässt hoffen, dass in der zehnjährigen Amtsperiode von Xi Jinping ein erkennbarer Fortschritt auf diesem Gebiet erzielt wird.

Walter Feil
EmailPrint