LVL70 – Musterportfolios 1-3: Ergebnisse per 01.08.2020

Geposted von Walter Feil am

Das Ergebnis der drei Musterportfolios seit Auflegung 

Die am 23. März begonnene Erholung der Börsenkurse fand am 8. Juni ihren vorläufigen Höhepunkt. Seitdem bewegen sich die Aktienkurse  unter weiterhin anhaltenden Schwankungen tendenziell seitwärts. In den letzten Wochen ging der Wechselkurs des USD gegen den Euro etwas zurück, was aus Sicht des Euro-Anlegers zu einem leichten Rückgang der Bewertung des Weltindex führte.

Die Grafik zeigt die Entwicklung des Weltaktienindex vom 1.1.2020 bis zum 31.07.2020, dargestellt in Euro.

Quelle: vwd.

 

Noch einmal der Weltaktienindex vom 1.1. bis 31.07.2020, jetzt dargestellt in USD.

Quelle: vwd.

Die Abwertung des USD gegen den Euro ist auch zurückzuführen auf:

  1. Weitere Zinssenkungen für Staatsanleihen in USD
    Damit wurde unter Anderem die Attraktivität einer Anlage in USD-Staatsanleihen im Verhältnis zum Euro reduziert.
  2. Einigung in der EU in Zusammenhang über ein gemeinsames 750-Milliarden-Hilfsprogramm
    Damit wurde zunächst einmal Handlungsfähigkeit bewiesen, was internationalen Investoren gefällt. Gleichzeitig hat die EU damit ein deutliches Signal Richtung Schulden- und Haftungsunion gesetzt, was von internationalen Investoren positiv gewertet wird.

Die Gesamtentwicklung der drei Musterportfolios seit deren Auflegung Anfang Januar 2014 bis Ende Mai 2020 sieht nun so aus:

  • Plus 30 % für Portfolio 1 (Ziel: geringe Schwankungen, blaue Linie)
  • Plus 42 % für Portfolio 2 (Ziel: mäßige Schwankungen, grüne Linie)
  • Plus 81 % für Portfolio 3 (Ziel: hoher Wertzuwachs auf lange Sicht, rote Linie)
    Dies entspricht einem durchschnittlichen Wertzuwachs von 9,4 % pro Jahr.

Die folgenden Grafiken zeigen nacheinander das Musterportfolio 1, 2 und 3, jeweils gemeinsam mit dem Weltaktienindex zur besseren Orientierung.

Musterportfolio 1

 

Musterportfolio 2

Musterportfolio 3:

Quelle für alle drei Charts: vwd

Positionierung ab August 2020

Musterportfolio 1 bleibt unverändert.

Hinweis: Portfolio 1 ist nicht für eine langfristige Anlage geeignet. Es ist ausschließlich dazu gedacht, zur Vorbereitung von größeren Entnahmen das Risiko eines Wertrückgangs einzuschränken.

 

Musterportfolio 2 bleibt unverändert

Auch Portfolio 2 halte ich nicht für eine langfristige Anlage geeignet. Die Wertzuwachs-Chancen sind eingeschränkt mit dem Ziel, das Risiko eines Wertrückgangs zu reduzieren. Man kann dieses Portfolio einsetzen als Vorbereitung einer mittelfristig geplanten größeren Entnahme.

 

Musterportfolio 3 wird angepasst

Das Musterportfolio 3 strebt an, langfristig eine überdurchschnittliche Wertentwicklung zu erreichen. Langfristig: das bedeutet 10 Jahre, 15 Jahre, und deutlich länger. Kurzfristige Wertschwankungen werden in diesem Portfolio akzeptiert.

Die seit Mai 2020 gewählte Allokation wird verändert wie folgt:

  • iShares ETF MSCI World Minimum Volatility wird herausgenommen.
    Dieser ETF setzt auf einen Index mit Aktien, die über einen längeren Zeitraum eine geringere Wertschwankung aufwiesen als der Weltindex. (lila Linie in der folgenden Grafik). Dieser ETF hat seine Aufgabe gemäß seiner Bezeichnung erfüllt: die Schwankungen waren geringer als im Marktdurchschnitt. Allerdings gab es auch keine wesentlichen „Schwankungen nach oben“. Insofern wurden mit diesem ETF die Chancen des Marktes nicht genutzt. Für die kommenden Monate erwarte ich tendenziell eine weiterhin positive Entwicklung der Aktienkurse. Dieser ETF für „… Minimum Volatility“ erscheint mir für diese Erwartung nicht (mehr) die beste Wahl und wird deswegen aus dem Musterportfolio herausgenommen.
  • iShares ETF Nasdaq 100 wird von 50 % auf 25 % Anteil reduziert
    Dieser ETF bildet den Index der 100 größten Tech-Werte in den USA ab. (rote Linie in der Grafik).  Der Nasdaq 100 wird eindeutig von den großen Tech-Werten der USA dominiert. Appel, Microsoft, Amazon, Facebook, Alphabet, Nvidia und Adobe repräsentieren zusammen etwa 50 % des Index. Nach den starken Kurssteigerungen der großen Tech-Werte in den letzten Monaten ist das Risiko einer „technischen Korrektur“ deutlich größer geworden. Man könnte geneigt sein, die Position nun vollständig herauszunehmen, um den befürchteten Rückgang auszuschließen. Offen bleibt dann die Frage, wann der Wiedereinstieg erfolgen soll. Da ich für diese Werte in den kommenden Jahren weiterhin eine überdurchschnittliche Wertentwicklung erwarte, bleibt die Position mit 25 % Anteil vom Musterportfolio im Bestand unter Inkaufnahme des Risikos aus einem vorübergehenden Wertrückgang.

Der Chart zeigt die Entwicklung der beiden benannten Positionen im Vergleich zum Weltaktienindex (dünne braune Linie) von Anfang Mai bis Ende Juli 2020.

Quelle: vwd

  • UBS – MSCI World Socially Responsible ETF wird eingefügt mit 50 % des Portfolios
    Die Herausnahme des oben benannten  ETF „… Minimum Volatility“ schafft den Freiraum, dem Portfolio eine deutliche Veränderung Richtung „ESG“ zu verschaffen. Sie kennen dieses Kürzel: es kennzeichnet das Bestreben, dass auch von Seiten der Anleger Druck auf Veränderungen der Prioritäten in Richtung Umweltschutz, sozial-verantwortlichem Verhalten und korrekter Unternehmensführung ausgeübt wird. (ESG: Environment, Social, Governance). Die UBS hat mit ihrem ETF „MSCI World Socially Responsible“ schon seit 22.8.2011 einen ETF am Markt, der diesen Kriterien folgt. Er bildet den MSCI World Socially Responsible Index ab. Die Beschreibung für diesen Index sagt: „… Der MSCI World Socially Responsible Index ist ein Marktkapitalisierungsindex auf Freefloat-Basis, der die Performance der globalen Aktienmärkte messen soll. Dabei werden lediglich Unternehmen berücksichtigt, die im Vergleich mit der Konkurrenz aus ihrem Sektor über ein hohes Rating in den Bereichen Umweltschutz, soziale Verantwortung und Unternehmensführung (ESG) verfügen.“Weiterhin wurde der Fonds mit vier von fünf möglichen Punkten aus der Climetrix-Bewertungsskala ausgezeichnet.

    Der MSCI World Socially Responsible Index umfasst 387 Positionen (zum Vergleich: MSCI World: 1.640 Positionen) aus 23 Ländern mit einem Länderschwerpunkt von ca. 59 % in den USA. Er enthält mit 16 % Positionen aus dem Gesundheitswesen, zu 15 % aus der Informationstechnologie und zu 14 % aus Finanzdienstleistungen. Der UBS ETF ist voll repliziert. Dies bedeutet, dass er die Positionen tatsächlich einzeln hält und keine Swap-Geschäfte macht. Das FactSheet ist hier bereitgestellt.

    Die Wertentwicklung des UBS – MSCI World Socially Responsible ETF liegt extrem dicht am Verlauf des Weltaktienindex, wie die folgende Grafik zeigt.
    Lila: Der UBS – ETF auf den MSCI World Socially Responsible Index
    braun: iShares ETF auf den Weltindex (1.640 Positionen)


    Quelle: vwd

    Mit dieser Umstellung folgen wir mit dem Musterportfolio 3 der Aufforderung, unsere Investments auf Unternehmen zu fokussieren, die den Grundsätzen eines ESG-gerechten Handelns folgen.

  • Xtrackers Harvest CSI300 ETF
    Als letzte Veränderung fügen wir – als Ersatz für die herausgenommenen 25 % Nasdaq 100 – einen ETF auf die 300 größten Inlandsaktien („A“- Shares) von China ein. Wie in der Vorschau für den Monat August ausgeführt, ist China das einzige Land, das gemäß Prognose das Jahr 2020 mit einem positiven BIP-Wachstum abschließen wird. Für 2021 wird ein deutliches Wachstum von fast 10 % prognostiziert, mehr als in jedem anderen Land. Davon sollten die Inlandsaktien, wie sie im Xtrackers Harvest CSI300 ETF abgebildet sind, besonders profitieren. Das FactSheet ist hier bereitgestellt.Damit bestücken wir das Musterportfolio 3 neben dem Nasdaq 100 ETF mit einer weiteren Position, bei der für 2021 überdurchschnittliches Wachstum erwartet wird. Die folgende Grafik zeigt die Entwicklung der vergangenen sechs Monate:Dunkle Linie: Xtrackers Harvest CSI300
    Rote Linie: Nasdaq 100
    dünne braune Linie: Weltaktienindex zum Vergleich

 

Die Positionen für das Musterportfolio 3 sind somit ab August 2020 wie folgt aufgebaut:

Tiefere Informationen über sämtliche für Tarif LVL70 – Private Insuring verfügbare Fonds und ETF und deren Wertentwicklung die letzten fünf Jahre sind unter folgendem Link aufrufbar:

Infos für ERGOLife-Kunden auf www.ihrkonzept.de (Private-Insuring Tarif LVL70 )

 

Walter Feil