Die Konsumenten in Emerging Asia (ex China) kauften 2013 für 3.600 Milliarden USD Waren und Dienstleistungen, die Konsumenten in China für 3.500 Milliarden. Damit steht Asien für fast die Hälfte aller Konsumausgaben der Emerging Markets gesamt.

Konsum in den Emerging Markets 2013

Konsum in den Emerging Markets 2013

2014 ging reduzierte sich das Konsumwachstum in den EM Europe und in Latin America in realer Kaufkraft gemessen auf unter zwei Prozent. Nur Asien blieb mit etwa vier Prozent weiterem Konsumwachstum stabil. Für 2015 und 2016 weist die Vorschau auf eine weitere Abschwächung des Konsums in Lateinamerika und in Emerging Europe hin, wobei in EM Europe vor allem Russland mit einem scharfen Einbruch zu rechnen hat.

Der private Konsum in China wächst jedoch weiter mit über sieben Prozent und die EM SubSaharian-Africa legen ebenfalls weiter zu.

Vorschau Konsumausgaben Emerging Markets bis 2020

Vorschau Konsumausgaben Emerging Markets bis 2020

Grafiken: CE, Londen

Fazit:
Die Ausgaben der privaten Konsumenten stützen die Wirtschaft besonders in Asien einschließlich China. Dies ist ein weiterer Grund, warum Investitionen im asiatischen Wirtschaftsraum mittel- und langfristig aussichtsreich erscheinen.

Walter Feil
EmailPrint