Die Weltwirtschaft wächst weiter – trotz der schwachen Eurozone

Geposted von Walter Feil am

Wenn wir derzeit die heimischen Medien durchblättern, könnten wir den Eindruck gewinnen, dass das Wirtschaftswachstum dieser Welt zum Stillstand gekommen ist. Der Anleihemanager BANTLEON weist in seinem jüngsten Kommentar „Investment – Insight“ vom Oktober (zu Recht!) darauf hin, dass es auch außerhalb der Eurozone noch „Wirtschaft“ gibt:

  • Die US-Wirtschaft expandiert weiterhin stabil mit etwa drei Prozent annualisiertem Wachstum mit weiterhin steigender Tendenz
  • Großbritanniens Wirtschaft wächst mit etwa gleichem Tempo
  • In China liegt die Wachstumsrate weiterhin um die sieben Prozent, auch wenn wir aufgrund der häufigen Meldungen über eine „Wachstumsabschwächung“ den Eindruck gewinnen könnten, dass die chinesische Wirtschaft demnächst zum Stillstand kommt. Sieben Prozent (oder 6,9 % oder gar nur 6,8 % … ?) sind in absoluten Zahlen eine gigantische Zunahme der Wirtschaftsleistung!
  • In Indien erwarten wir ein Wirtschaftswachstum von fünf Prozent für dieses Jahr.
  • In den meisten Ländern Asiens wächst die Wirtschaftsleistung auch dieses Jahr mit einer Wachstumsrate von über drei Prozent.
  • Japan könnte dieses Jahr mit etwa zwei Prozent zulegen.

Fazit für die Allokation: Der Rückgang der Aktienkurse der letzten Wochen wird nicht unbegrenzt lange weitergehen. Die jetzt stark zurückgekommenen Kurse sind eine excellente Chance, zu günstigen Preisen Miteigentum an weltweit erfolgreichen Unternehmen zu werden.

Walter Feil
Letzte Artikel von Walter Feil (Alle anzeigen)