Asian Smaller Companies in der Pole-Position

Geposted von Walter Feil am

Während die Emerging Markets in den letzten Monaten vor allem durch Währungs-Abwertungen und Kurseinbrüche in den Aktienmärkten auffielen, hat sich ein Bereich fast unbemerkt in die Pole-Position für neue Investitionen geschoben: die „Smaller Companies“ in Asien, die vor allem die Nachfrage nach Konsumartikeln, Technologie, Hilfe und Dienstleistungen zur Erhaltung der Gesundheit und die Grundbedürfnise des Lebens befriedigen, erlebten eine positive Entwicklung mit einem Wertzuwachs nahe oder sogar leicht über dem Weltaktienindex.

Die Grafik zeigt einen Fonds (rote Linie), der auf diesen Marktsegment fokussiert ist, im Vergleich zum Weltaktienindex (braune Linie), für die Zeit von Anfang 2013 bis aktuell. Wenn sich diese Entwicklung noch weiter festigt, wäre ein Investment in die kleineren Unternehmen in Asien die nächste Aufstockung für die Strategiedepots II und III.

Asien - Smaller Companies in der Pole-Position

Eine positive Kursentwicklung in Asien kann auch beschleunigt werden, wenn die Kapitalströme, die in den letzten Monaten weg von Asien und hin zu den entwickelten Volkswirtschaften in Europa und den USA verliefen, wieder die Richtung wechseln. Bereits ein relativ geringer Kapitalabzug aus den USA zurück in die Emerging Markets kann dort starke Kursbewegungen auslösen.

Walter Feil
Letzte Artikel von Walter Feil (Alle anzeigen)