Chris Gheetham ist Global Chief Investment Officer bei HSBC Global Asset Management. In dieser Position beeinflusst er die Anlage-Entscheidungen für viele Milliarden Assets rund um den Globus. Auf die Frage: „Welcher Anlageklasse trauen Sie in den nächsten drei Jahren die beste Performance zu?“ antwortete er jüngst mit nur zwei Worten: „Globale Aktien“.

Auf die Frage, welche Region für die nächsten drei Jahre besonders attraktiv sei, meinte Chris Gheetham: „In den nächsten drei bis fünf Jahren wird es sehr spannend sein, zu beobachten, welchen Weg die europäische Wirtschaft und das „europäische Projekt“ nehmen.“ Gheetham fügte noch hinzu, dass die Risikoprämien am europäischen Aktienmarkt gegenwärtig hoch seien. Daraus eröffnen sich attraktive Anlagechancen für die kommenden Jahre. Gleichzeitig führe die divergierende Geldpolitik in den nächsten Jahren zu einer Unterstützung des USD.

Fazit:
Wir Anleger müssen uns an die neuen Rahmenbedingungen einstellen:

  • Vermögensanlagen auf „Konten“ bieten keine Erträge mehr.
  • Anleihen bieten ebenfalls kaum noch Zinserträge, schleppen jedoch das Risiko von Kursverlusten in unsere Depots ein. Bekanntlich führt ein steigendes Zinsniveau stets zu Kursverlusten bei den bestehenden Anleihen, die mit einem niedrigeren Zinscoupon ausgestattet sind.
  • So bleibt uns kaum eine andere Wahl, als einen größeren Anteil als bisher in Aktien zu investieren. Wir müssen lernen, mit den Schwankungen in diesem Markt intelligent umzugehen und mehr die langfristige Entwicklung zu betrachten als das tägliche Auf und Ab, das uns gefühlte Tausend Medienkanäle fortlaufend servieren.

Chris Gheetham als erfahrener Investor mit Verantwortung für viele Milliarden Anlagevolumen sieht dies offensichtlich ähnlich.

Quelle: Portfolio Q3/2016, herausgegeben von HSBC Global Asset Management.

Walter Feil
EmailPrint