Strategiedepot 3: Alle Positionen auf Kurs

Geposted von Walter Feil am

Alle Positionen sind auf dem erwarteten Kurs mit nur einer Ausnahme. Ein auf die Hersteller von Konsumartikeln spezialisierter Fonds, der seine Positionen weltweit und über zahlreiche Branchen (Medien, Textilien, Internet, Lebensmittel, IT-Dienstleistungen, Getränke, … ) streut, ging gegen den Trend des Weltindex seit dem 7.1. um zwei Prozent zurück. Dies fällt wegen der Abweichung vom derzeit sehr deutlichen Aufwärtstrend ins Auge. Es ist kein besonderer Grund für diese Entwicklung bekannt. Eine Veränderung der Allokation ist nicht vorgesehen. Der Rückgang liegt deutlich innerhalb der für das Strategiedepot 3  kalkulierten Schwankungsbreite. Die weiteren Positionen haben dem Depot seit Jahresbeginn einen Wertzuwachs von 1,75 % über die Gesamtsumme beschert. Bezogen auf die investierten Positionen beträgt der Wertzuwachs seit  Jahresbeginn durchschnittlich  3,38 %. Dies ist ein deutlicher Hinweis, dass die vorsichtige … …zum Artikel.

Strategiedepot 3: Kauf eines Indonesien-ETF

Geposted von Walter Feil am

Der indonesische Index zeigt nach dem massiven Rückgang sei Mai 2013 (Minus 40 % seit dem Höchststand) Erholungs-Tendenzen. Ich investiere einen Teil der für solche Chancen reservierten Liquidität und kaufe einen ETF Indonesien. Dies ist eine sehr eng zu begleitende Position. Der indonesische Index hat seit dem Höchststand Ende Mai 2013 bis Mitte Dezember ca. 40 % verloren. Der jüngste Rückgang ist allerdings weniger auf einen Kursrückgang des Aktienindex, sondern mehr auf eine Abwertung der Indonesischen Rupie zurückzuführen. Der Chart zeigt die Bewertung des Index in Euro, also inklusive der Währungs-Abwertung. Im Oktober 2013 war es schon einmal gelungen, mit einer kurzen Zwischenerholung sechs Prozent zu verdienen. Das Erholungspotenzial erscheint jetzt wieder sehr groß, verbunden mit einem erheblichem Risiko eines erneuten Rückgangs. Die Position ist deswegen sehr eng … …zum Artikel.

Schwierige Zeiten für Emerging Markets

Geposted von Walter Feil am

Die „Emerging Markets“ (aufstrebenden Länder) waren jahrelang die Sterne am Investmenthimmel. Nachdem Jim O’Neill, der frühere Chefvolkswirt von Goldman Sachs seine Geschichten über Brasilien, Russland, Indien und China unter dem einprägsamen Akronym „BRIC“ veröffentlicht hatte, war der wirtschaftliche Aufstieg dieser Länder in aller Munde. 211 Prozent Wertzuwachs von 2008 bis 2010 Die Wirtschaft in den EMs wuchs rasant. Investmenthäuser und Banken kreierten fast täglich neue Fonds und ETFs. Kapitalanleger sprangen auf den Zug auf und trieben die Börsenkurse der Emerging Markets nach oben. Das Ergebnis war 211 Prozent Wertzuwachs in nur acht Jahren. Der Wind hat sich gedreht Das Jahr 2011 startete zunächst einmal mit einem herben Rückschlag für beide Welten. Der MSCI Welt fiel bis August um 18 Prozent, der MSCI EM setzte den Rückgang … …zum Artikel.

Wer zahlt die Staatsschulden zurück?

Geposted von Walter Feil am

237,92 % betrug die Staatsverschuldung Japans 2012 im Verhältnis zum Brutto-Inlands-Produkt (BIP). Mit dem derzeitigen Anleihen-Ankauf-Programm der BoJ (Bank of Japan) kommen jeden Monat weitere Staatsschulden im Gegenwert von ca. 40 Milliarden Euro dazu. Wer wird diese Schulden wieder abbauen? Schuldenberge auch in den USA, Großbritannien und Frankreich Die Staatsschulden der USA betrugen 2012 bereits 106,53 % […]

Sind die Sozialsysteme der USA noch finanzierbar?

Geposted von Walter Feil am

Die politischen Führer der USA wissen schon lange, dass die Kosten der Sozialsysteme zu Finanzierungsproblemen führen werden. Der „1994-1996 Advisory Council on Social Security Report“ (als Beispiel) kommt zum Ergebnis, dass „… einfach schon der Zeitablauf das Sozialsystem in ein Defizit führen“ wird. Dieses Problem hat sich unaufhaltsam vergrößert. Im September dieses Jahres kam das […]

Japan startet steuerfreien Sparplan für Aktien

Geposted von Walter Feil am

Japans Premierminister  Shinzo Abe zieht alle Register, um die wirtschaftliche Entwicklung wieder in Schwung zu bringen. Die wichtigsten Maßnahmen sind die gigantischen Summen, die die BoJ (Bank of Japan, japanische Notenbank) in die Märkte pumpt, eine Erhöhung der Steuereinnahmen und als drittes Paket eine Reihe von Reformen, die den Arbeitsmarkt entlasten sollen. Alleine der Umfang […]

Anlagemärkte: Entwicklung uneinheitlich

Geposted von Walter Feil am

Die Entwicklung der Renten- und Anlagemärkte wird von Christian Heger, dem Chief Investment Officer der HSBC Global Asset Management Deutschland GmbH, durchaus unterschiedlich beurteilt. Wie Heger am Donnerstagabend in einem kleinen Kreis von Vermögensverwaltern ausführte, erwartet er in den Industrieländern für die kommenden Monate eine bessere Entwicklung als in den Emerging Markets. Im Einzelnen: Indien: […]

China will die Kreditaufnahme von Provinzen und Unternehmen eindämmen

Geposted von Walter Feil am

Diese Woche berichtete die Wirtschaftspresse, dass China erneut eine Bestandsaufnahme aller Kredite der öffentlichen Hand durchführt. Im Fokus stehen vor allem die Kredite an Provinzen, Städte und andere staatliche Organe. Damit will die Regierung eine solide Datengrundlage für die jetzt mit Entschlossenheit begonnenen Maßnahmen, das unkontrollierte Wachstum der Kredite einzudämmen, schaffen. Gesamtverschuldung in China liegt […]

Das Märchen von dem stets realen Börsenwert

Geposted von Walter Feil am

Als im April dieses Jahres das twitter-account der Associated Press gehackt wurde und sodann eine Falschmeldung über zwei Explosionen im Weißen Haus verbreitet wurden, ging die Bewertung der amerikanischer Leitindizes innerhalb von Sekunden deutlich nach unten. Exemplarisch für die Reaktion der Medien steht die Headline, unter der “Das Investment” am 24.4. online berichtete: “Chaos pur”: Falschmeldung vernichtet 136 […]

Japan: Druckbetankung der BoJ schiebt Konjunktur an

Geposted von Walter Feil am

Die japanische Regierung unternimmt alles, um die Wirtschaft in Japan anzukurbeln. Die wichtigste Maßnahme ist die Ingangsetzung einer gigantischen Liquiditätswelle, die durch ein Programm zum Ankauf von Anleihen im Gegenwert von fast 1 Billion Euro (= 1.000 Milliarden Euro) durch die BoJ (Bank of Japan = japanische Notenbank). Damit soll insbesondere folgendes erreicht werden: Die […]

China: das Zeitalter der Reformen hat begonnen

Geposted von Walter Feil am

Li Keqiang, der Ministerpräsident in China, meint es offenbar ernst. Bereits kurz nach seiner Amtseinführung im März beginnt er in rascher Folge mit massiven Maßnahmen, um den ehrgeizigen Plan, China innerhalb seiner Amtszeit von 10 Jahren grundlegend zu reformieren und auf eine mehr vom Binnenkonsum getriebene Volkswirtschaft umzustellen, umzusetzen. Sein Vorteil ist, dass er und das […]

USA: langsam, aber stetig aufwärts

Geposted von Walter Feil am

Die Konjunktur in den USA wird weiterhin von mehreren Entwicklungen angetrieben, die auch positive Wechselwirkungen entfalten. Die billige Energie aus der Erschließung der Schiefergasvorkommen verschafft der energie-intensiven Industrie erhebliche Wettbewerbsvorteile. Dies führt dazu, dass neue Arbeitsplätze entstehen, auch durch die Rückführung von Produktionsstandorten aus China, neuen Ansiedlungen vor allem aus dem Bereich der chemischen Industrie. […]

Am Gelde hängt doch alles …

Geposted von Walter Feil am

Seit es Börsen gibt, versuchen Anleger, die Entwicklung der Börsenkurse vorherzusehen. Weltweit studieren Tausende von Analysten die Bilanzen der Unternehmen, führen Gespräche mit den Vorständen, bewerten die Finanzen und das Geschäftsmodell, vergleichen mit dem Wettbewerb und bilden sich damit eine Meinung über die künftigen Chancen des jeweiligen Unternehmens. Das nennt man ”Fundamental-Analyse”. Daraus entsteht ein Bild, […]

Irische Pleitebanker lachten ihre Helfer aus

Geposted von Walter Feil am

Die führenden Manager der irischen Pleitebank “ANGLO IRISH BANK” täuschten anlässlich der Vorbereitung von Rettungsaktionen im Herbst 2008 wissentlich und absichtlich über die wahre Höhe ihrer Fehlbeträge. Die irische (und darüber hinaus auch die gesamte europäische) Öffentlichkeit ist empört über die dreisten Kommentare, die jetzt durch die Veröffentlichung von Mitschnitten interner Telefonate bekannt wurden. Die […]

Täuschen und Tricksen: Italien verschleierte die Größe seines Staatsdefizits

Geposted von Walter Feil am

Vergangene Woche richtete sich die Aufmerksamkeit auf Italien, als ein Report aus dem italienischen Finanzministerium bekannt wurde, gemäß dem Italien derzeit Risiken über ca. 8 Milliarden Euro aus einem früher eingegangenen Derivategeschäft hat. Täuschungsmanöver zur optischen Reduzierung des Staatsdefizites Ursache für diese Risiken ist ein Derivategeschäft, das Italien in den 90er-Jahren eingegangen ist mit dem Ziel, sein […]

China diszipliniert seine Banken

Geposted von Walter Feil am

Die letzten Tage wurden wir von Meldungen über einen Liquiditätsengpass bei chinesischen Banken aufgeschreckt. Erste Kommentare zogen bereits Vergleiche mit der weltweiten Finanzkrise 2008, die nach dem Zusammenbruch der Lehmann-Bank in den USA entstand. Seinerzeit kam der Interbankenmarkt vollständig zum Erliegen. Von einer Minute zur anderen wollte keine Bank mehr die sonst Nacht für Nacht […]

Frankreich startet neuen Versuch einer Rentenreform

Geposted von Walter Feil am

Letzte Woche wies ich darauf hin, welche Belastungen die Rentenversicherung in Frankreich schultern muss. Diese Woche wurden weitere Einzelheiten über einige Sonderprivilegien bekannt, die die Kassenlage der Rentenversicherung zugunsten bestimmter Berufsgruppen besonders belasten. Rente ab 50 für Lokführer Wie das Handelsblatt am Donnerstag berichtete, erregt sich die französische Öffentlichkeit unter anderem darüber, dass Lokführer bereits mit […]

China braucht mehr preisgünstigen Wohnraum

Geposted von Walter Feil am

In der gestrigen Ausgabe von Caixin Online, der führenden Wirtschaftszeitung von China, fand ich einen bemerkenswerten Beitrag über die Entwicklung des chinesischen Immobilienmarktes. Caixin ist dafür bekannt, sehr offensiv über die Probleme des täglichen Lebens in China zu berichten und häufig kritische Stellungnahmen, meist verbunden mit konkreten Vorschlägen zur Verbesserung der Situation, zu veröffentlichen. Es ist […]