Die drei Musterportfolios im Juli 2015

Geposted von Walter Feil am

Die drei Musterportfolios liefern Ihnen Ideen für ihre eigene Portfolio-Zusammenstellung

Portfolio 1 verfolgt als wichtigstes Ziel, Wertschwankungen (nach unten!) gering zu halten.

Die Prognose für die Entwicklung des Wechselkurses des USD zum Euro bis zum Jahresende sieht für den USD sehr positiv aus. Die Fed (Amerikanisches Notenbanksystem) wird mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann zwischen September und Dezember dieses Jahres die Leitzinsen erhöhen. Dies wird zu einer weiteren Aufwertung des USD gegen andere Währungen beitragen. Gleichzeitig wird die EZB das im März dieses Jahres begonnene QE (Quantitative Easing = Unterstützung der Märkte mit hoher Liquiditätszufuhr durch Aufkauf von Anleihen im Volumen von monatlich 60 Milliarden Euro) fortsetzen. Dies führt zu einer Abwertung des Euro gegenüber anderen Währungen.

Der USD könnte vor diesem Hintergrund bis zum Jahresende gegen den Euro um mehr als fünf Prozent aufwerten. Wir nutzen diese Entwicklung, indem wir eine große Position US-Staatsanleihen mit kurzer Laufzeit einbauen. Kursverluste sind wegen der kurzen Laufzeit nur wenig zu befürchten. Wir fangen damit jedoch die positive Entwicklung des Wechselkurses USD gegen Euro ein.

Die bisher gut gelaufenen Absolute-Return-Fonds werden entsprechend abgebaut.

Portfolio 1 (Ziel: geringe Schwankungen) im Juli

Portfolio 1 (Ziel: geringe Schwankungen) im Juli

 

Portfolio 2 möchte guten Wertzuwachs mit nur mäßigen Schwankungen erreichen

Auch in Portfolio 2 fügen wir eine Position von US-Staatsanleihen mit kurzer Laufzeit ein, um die erwartete Aufwertung des USD gegen Euro auch hier zu nutzen.

Portfolio 2 (Ziel: mäßige Schwankungen) im Juli 2015

Portfolio 2 (Ziel: mäßige Schwankungen) im Juli 2015

 

Portfolio 3 will langfristig überdurchschnittlich guten Wertzuwachs erreichen

Portfolio 3 bleibt unverändert und setzt weiterhin auf eine positive Entwicklung der Aktienmärkte. Die erwartet Aufwertung des USD gegen Euro wird auch hier mit eingefangen, da einige Aktienpositionen den US-Markt abbilden. Diese Positionen und auch die Positionen in den Emerging Markets, deren Währungen dem USD meist sehr eng folgen, werden von einer USD-Aufwertung profitieren.

Portfolio 3 (Ziel: hoher Wertzuwachs) im Juli 2015

Portfolio 3 (Ziel: hoher Wertzuwachs) im Juli 2015

 

Ergebnisse im Juli 2015

Die Übereinkunft der europäischen Politik, Griechenland ein weiteres Hilfspaket zu gewähren, führte zu einer schnellen Erholung der Aktienmärkte. Die Begeisterung währte allerdings nicht lange. Schon in der Woche danach fielen die Aktienkurse wieder stark zurück. Der Monat endete mit leichten Gewinnen bei Aktien und mit leichten Kursverlusten bei den meisten Anleihen.

Portfolio 1:
Ein Prozent Wertzuwachs im Juni

Das Portfolio 1 erzielte einen Wertzuwachs von  einem Prozent, und dies mit deutlich geringeren Schwankungen als der zum Vergleich mit abgebildete Weltaktienindex.

Blau: Portfolio 1. Ocker: Weltaktienindex in Euro zur Orientierung

Blau: Portfolio 1. Ocker: Weltaktienindex in Euro zur Orientierung

24 Prozent Wertzuwachs seit 1.1.2014

Seit Auflage des Portfolios im Januar 2014 addiert sich der Wertzuwachs nun auf 23,82 Prozent.

Blau: Portfolio 1. Ocker: Weltaktienindex zur Orientierung.

Blau: Portfolio 1. Ocker: Weltaktienindex zur Orientierung.

Portfolio 2:
Eineinhalb Prozent Wertzuwachs im Juli

Das Portfolio 2 verdiente mit den Aktienpositionen gut, verlor jedoch mit den Absolut-Return-Positionen ein wenig. Der Monat Juli schl0ss mit einem Wertzuwachs von 1,64 Prozent.

Blau: Portfolio 2. Ocker: Weltaktienindex zur Orientierung.

Blau: Portfolio 2. Ocker: Weltaktienindex zur Orientierung.

29 Prozent Wertzuwachs seit 1.1.2014

Der gesamte Wertzuwachs seit Auflage des Portfolios im Januar 2014 liegt nun bei neunundzwanzig Prozent. Die Schwankungen blieben dabei geringer als im Weltaktienindex.

Blau: Portfolio 2. Ocker: Weltaktienindex zur Orientierung.

Blau: Portfolio 2. Ocker: Weltaktienindex zur Orientierung.

Portfolio 3:
Ein Prozent Wertzuwachs im Juli

Fast alle Positionen in Portfolio 3 trugen zu einem Wertzuwachs bei. Eine Position führt zu einem kleinen Rückgang, eine weitere allerdings liegt im Juli deutlich im Verlust. Dies ist bei volatilen Märkten nicht zu vermeiden. Bei einem Stimmungsumschwung an den Börsen führen solche Positionen den Markt wieder an. – Das Portfolio schloss den Monat Juli mit 1,2 Prozent Wertzuwachs.

Blau: Portfolio 3. Ocker: Weltaktienindex zur Orientierung.

Blau: Portfolio 3. Ocker: Weltaktienindex zur Orientierung.

39 Prozent Wertzuwachs seit 1.1.2014

Seit Auflage im Januar 2014 liegt das Portfolio 3 nun mit ca. 39 Prozent im Gewinn.

Blau: Portfolio 3. Ocker: Weltaktienindex zur Orientierung.

Blau: Portfolio 3. Ocker: Weltaktienindex zur Orientierung.

Anpassungen zu Monatsbeginn August:

siehe nächster Beitrag „Die drei Musterportfolios im August 2015“

 

Walter Feil

ist seit 1978 Berater für steuerbegünstigte Vermögensanlagen tätig. Er ist Experte für Investmentresearch und Privat-Insuring-Konzepte sowie Lehrbeauftragter der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim.
Email an Walter Feil senden
Walter Feil