Vermoegensanlage-Geld-anlegen-2021-Rendite-fuer-mein-Geld-IhrKonzeptAKTUELL-IhrKonzeptAKTUELL-1400

Ausgabe 03/2022

07. März 2022

Guten Tag, reader reader.

    Der Krieg in der Ukraine verursacht unermessliches Leid für die Menschen in der Kriegsregion. Viele von uns haben schon Wege gefunden, einen Beitrag zur Unterstützung zu leisten.

    Als Anleger sind wir auch besorgt über die Entwicklung unserer Investments. Die fast minütlich auf uns hereinprasselnden Nachrichten verstärken die Besorgnisse. Dies zeigt sich auch in den Anrufen und Mails, die ich die letzten Tage erhielt.

    Mit diesem Brief möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf längerfristige Zusammenhänge lenken. Vorab jedoch noch ein Hinweis auf unser übliches Verhalten bei der Auswahl von Informationen: Wir alle reagieren auf schlechte und schreckliche Nachrichten stets schneller und intensiver als auf eine gute Nachricht. Das weiß auch jedes Unternehmen, dessen wirtschaftlicher Erfolg davon abhängt, dass seine Kunden mehr Zeitungen kaufen, mehr Onlinedienste klicken, mehr Nachrichten anschalten, … und wählt aus der Flut der verfügbaren Informationen genau die Nachrichten aus, mit denen die meiste Resonanz zu erreichen ist.

    Vermutlich werden Sie vor allem Nachrichten über die Entwicklung der deutschen Börse erhalten. Tatsache ist: Die Bewertung des Dax40 ist seit Jahresbeginn bis Freitag vergangener Woche um fast 20 % gefallen.
    Dax40 seit Jahresbeginn 2022
    Natürlich sind wir besorgt. Wohin wird dies noch führen?

    Wir sind aber nicht im „Dax40“ investiert. Die deutsche Börse repräsentiert nur unbedeutende drei Prozent des Welt-Aktienkapitals. Wir sind breit gestreut z.B. in einem ETF auf den Weltaktienindex (braune Linie in der folgenden Grafik) investiert. Dessen Bewertung ging nicht um fast 20 % zurück, sondern (aus der Sicht eines Euro-Besitzers) nur um 8 %. Dabei spielt auch die Aufwertung des USD gegen den Euro (seit Anfang Februar 2022 4 %) eine Rolle.
    Dax 40 und Weltindex seit Jahresbeginn 2022
    Quelle: infront. Datenstand 4.3.2022

    Damit bewegen wir uns im Rahmen der für den Aktienmarkt ganz normalen Wertschwankungen.

    Dehnen wir den Zeitraum um nur ein Jahr aus, liegen wir mit dem Weltaktien-ETF per Freitag letzter Woche mit 23 % im Plus. (braune Linie: Weltaktienindex. Lila Linie: Dax)
    Dax40 und Weltindex seit Jahresbeginn 2021
    Quelle: infront

    Professor Dr. Erwin W. Heri, Autor auf der Internetplattform fintool, dokumentiert in seinem jüngsten Video die Entwicklung des SMI (Börsenindex Schweiz) seit dem Jahr 1935 mit allen geopolitischen Krisen und wirtschaftlichen Fehlentwicklungen wie folgt:
    SMW seit 1935 ueber alle Krisen bis Februar 2022
    Die folgende Grafik verdeutlicht das Ergebnis eines Langfristinvestments im SMI noch augenfälliger:
    SMI mit 8 Prozent Rendite seit 1935
      Quelle beider Grafiken: fintool

      Für den Weltaktienindex liefert mein Datensystem die Entwicklung seit Anfang 1987. Auch hier hatten wir Euphorie (Übertreibung z.B. in der dot.com-Blase) und Krisen (Kursrückgang z.B. in der Finanzkrise 2008). Über die Zeit betrachtet lieferte dieses Investment eine Rendite von 7,35%.

      Wenn Sie Professor Dr. Heri von der Universität Basel folgen wollen: hier ist der Link zu seiner Finanzakademie:
      Fintool | Geldwissen für alle (fintool.ch)

      Neben den Investments in den Aktienmärkten haben wir auch Investments in Immobilien. Die schnell zunehmende Anzahl von Menschen, die aus dem Kriegsgebiet fliehen und Zuflucht in Deutschland suchen, wird die Nachfrage nach Wohnraum zusätzlich erhöhen. Die Inflation wird tendenziell dazu führen, dass sowohl die Preise für Immobilien als auch die Mieten anziehen. Damit erfüllen Immobilien, häufig bequem über einen Immobilienfonds investiert, ihre Aufgabe, als stabiler Anker im Vermögensmix die Wertschwankungen im Gesamtmix der Vermögensanlagen zu reduzieren.

      Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

      Ihr Walter Feil
      Ihre Carina von Oosten



      Sie erreichen uns wie folgt:

      Walter Feil: Tel. 07223 – 990 98 11, Mail: wf@ihrkonzept.de
      Carina von Oosten: Tel. 07223 – 990 98 13, Mail: co@ihrkonzept.de


      Email Marketing Powered by MailPoet